VORTRÄGE

WIIS.de15 Konferenz: Informationskrieg und offene Demokratien

Im Rah­men des Pro­gramm­punk­ts WIIS.de Talks der 15-jähri­gen Jubil­iäum­skon­ferenz “Ist die Zukun­ft demokratisch? — Demokratie, Sicher­heit, Tech­nolo­gie” bracht­en WIIS.de-Mitglieder ihre Exper­tise ein. Dr. Friederike von Fran­qué, Grün­derin des Insti­tuts für Demokratie, Medi­en und Kul­tur­aus­tausch, sprach über Infor­ma­tion­skrieg und offene Demokra­tien. Die Kon­ferenz fand am 15.11.2018 in Berlin statt.

Machtpolitik im Informationsraum. Strategie, Taktik und Verteidigung

Eine geopoli­tis­che Betra­ch­tung von Dig­i­tal­isierung mit Fokus auf Informations“krieg” sowie einige Vorschläge zur dig­i­tal­en Verteidigung.

Weiterlesen

Über die Macht­po­si­tion eines Staates wird in Zukun­ft auch seine “dig­i­tale Sit­u­a­tion” entschei­den. Dig­i­tale Strate­gien flankieren die unter­schiedlichen geopoli­tis­chen Ansätze der Großmächte USA, Chi­na und Rus­s­land, dig­i­tale Mit­tel wer­den auch von kleineren Staat­en als strate­gis­che Ressource eingesetzt.

Vor­mals zivile Bere­iche bekom­men vor dem Hin­ter­grund weltweit­er Ver­net­zung und dig­i­taler Ver­let­zlichkeit einen stärk­er sicher­heit­spoli­tis­chen Aspekt.

Am Beispiel Infor­ma­tion­skrieg soll gezeigt werden, 

  • dass IT-Sicher­heit/KRI­TIS-Sicher­heit auch über Kam­pag­nen gefährdet wer­den kann, 
  • dass die “Ver­sicher­heitlichung” ehe­mals zivil­er Räume daher so ver­störend wie nachvol­lziehbar ist, 
  • wie man zwis­chen einzel­nen “Angrif­f­en” unter­schei­den kann ‑dass aber die bish­er zu ihrer Vertei­di­gung entwick­el­ten Strate­gien umgekehrt nur altherge­brachte Ver­ant­wortlichkeit­en berück­sichti­gen und 
  • dass zumin­d­est im Infor­ma­tion­sraum Angriff dur­chaus nicht die beste Vertei­di­gung ist.

Aufge­frischt wird der Vor­trag mit der AfD Kom­mu­nika­tion­stak­tik, der Vertei­di­gungsstruk­tur des Baltikums und ein­er neuen Ini­tia­tive von Reportern ohne Gren­zen. Aufgenom­men während Defen­sive­Con v02, am 7. und 8. Feb­ru­ar 2020

 

Gefilmt, geschnit­ten und pro­duziert von cven und mec­ci an Bord der c‑base raum­sta­tion unter berlin